Qualifizierung von Betreuungskräften

Die Weiterbildung richtet sich an alle Kunden mit oder ohne medizinischen Vorkenntnissen, bzw. mit oder ohne pflegerischen Erfahrungen, die sich neu im Berufsfeld orientieren wollen. 
Eine wesentliche Eingangsvoraussetzung stellen psychosoziale Kompetenzen dar, die von den Betreuenden abverlangt werden.
Ihre Teilnahme kann über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit bzw des JOBCENTERS gefördert werden. Sprechen Sie bitte mit Ihrem
persönlichen Ansprechpartner.
Auch Privatzahler sind willkommen!

Wenn Sie fragen zu den Maßnahmeinhalten haben, beantworten wir Ihnen diese gerne. Gern konzipieren wir auch Angebote nach Ihren Wünschen und Bedarfen.

Ziele

Verbesserung der Beschäftigungschancen im Bereich der Gesundheits- und Altenpflege. Ziel der Maßnahme ist die Vermittlung von psychosozialen Kompetenzen für den Umgang mit pflegebedürftigen Heimbewohnern, die infolge demenzbedingter Fähigkeitsstörungen, psychischer Erkrankungen und geistiger Behinderungen einen hohen Betreuungs- und Beaufsichtigungsbedarf haben. Zusätzlich sind Ideen zur Aktivierung und Betreuung Bestandteil der Qualifizierung.

Inhalt 

  • Kenntnis und Akzeptanz des zugewiesenen Handlungsbereichs in der Demenzpflege
  • Grundkenntnisse Symptome und Verlauf
  • Typische Alterserkrankungen,deren Behandlungsmöglichkeiten
  • Grundkenntnisse der Pflege und Pflegedokumentation
  • Unterstützungsleistungenzur Alltagsbewältigung
  • Beratung, Anleitung und Begleitung der Heimbewohner
  • Gesetzliche hygienische und arbeitsrechtliche Vorgaben auf der Station
  • Erste Hilfe Kurs, Verhaltenssicherheit in Notfällen

Die Kursinhalte entsprechen den Richtlinien des GKV-Spitzenverbandes der Pflegekassen zur Qualifikation und zu den Aufgaben von zusätzlichen Betreuern.